Zum InhaltsbereichZur Startseite

...und so nutzen Sie unser Berechnungsprogramm...

Durch interaktive Hilfen werden wir Ihnen die Bedienung des Programms zur Zahnriemenberechung erläutern. Dazu klicken Sie bitte auf das jeweilige Vorschaubild.

Systemvoraussetzungen:

Zur Nutzung der Berechnungsprogamme ist ein Webbrowser mit Java-Unterstützung notwendig. Es wird ein aktuelles Java-PlugIn benötigt (mindestens Version 1.6). Das PlugIn finden Sie hier zum Download.

Hinweis:

Zur Betrachtung der Tutorials ist kein Download und keine Installation eines PlugIns erforderlich, da alle Tutorials direkt in Ihrem Browser abgespielt werden. Es ist jedoch erforderlich, dass Sie Java in Ihrem Browser aktiviert haben. Das Laden der Tutorials kann bis zu einer Minute dauern. Es ist normal, das Sie während dieser Ladezeit lediglich ein "graues Rechteck" sehen.

1. Geometrieberechnung

Die Berechnung startet mit dem Geometrieeingabefenster in dem Sie Ihren Zahnriementrieb konfigu-rieren. Das nebenstehende Tutorial erläutert Ihnen die verschiedenen Bedienelemente im Geometrie-fenster. Außerdem wird gezeigt, wie Sie den Riementyp wählen und wie Sie Zahnscheiben einfügen, löschen und positionieren.

2. Vorzugslängen

Wollen Sie eine Vorzugslänge wählen und dafür die Spannrolle automatisch positionieren, dann nutzen Sie den Button "Auslegung Vorzugslänge". Im Tutorial wird Ihnen die entsprechende Funk-tionsweise erläutert.

3. Geometrie- / CAD-Daten

Hier wird Ihnen gezeigt, wie Sie sich die Ergebnisse der Geometrie-berechnung anzeigen lassen können. Außerdem erläutern wir Ihnen, welche Funktion sich hinter dem CAD-Button verbirgt.

4. Zoom, Move, 2D/3D

Mit Zoom und Move können Sie sich die einzelnen Bereiche Ihres Zahnriementriebes näher ansehen. Außerdem gibt es zur besseren Übersicht auch eine einfache 3D-Ansicht des konfigurierten Antriebes.

5. Öffnen/Speichern

Selbstverständlich können Sie Ihren konfigurierten Antrieb auch speichern bzw. gesicherte Zahnriemenberechnungen wieder laden.

6. Leistungsberechnung

In der Leistungsberechnung prüfen Sie die Einsetzbarkeit des gewählten Zahnriemens für Ihre Be-lastungsdaten. Außerdem können Sie sich hier die optimale Riemenbreite bestimmen lassen.