Zum InhaltsbereichZur Startseite

Berechnung

BRECO® und CONTI® SYNCHROFLEX Polyurethan-Zahnriemen im Transporteinsatz

Transportzahnriemen sind vorzugsweise als Kopfantrieb auszuführen. Das Transportgut kann aus einer oder mehreren Einzellasten bestehen. Viele Einzellasten können als Streckenlast betrachtet werden.

A - Belastungsverlauf im Zahnriemen
B - Kopfantrieb

Berechnung der Umfangskraft FU

Aus der Gesamt-Transportlast kann die erforderliche Abzugskraft bzw. die Umfangskraft FU für die Antriebsstation ermittelt werden:

FU = 9,81 * m * μ

Umfangskraft in der Antriebsstation ... FU [N]
Masse des Transportgutes ... m [kg]
Reibbeiwert Zahnriemen zu Stützschiene ... µ

Zum Reibbeiwert µ (Gleitreibung) können folgende Werte genommen werden:

Stahl/PUR 92 Shore A ... 0,6 - 0,7
Stahl/PAZ ... 0,2 - 0,4
PE/PUR ... 0,3 - 0,4

Reibbeiwerte weisen in der Regel große Streubereiche auf. Es sind gegebenenfalls Versuche zu empfehlen. Angaben ohne Gewähr.

Anmerkungen zum Kraft-Dehnungs-Verhalten

Die im Bild gerasterte Fläche stellt das Kraft-Dehnungs-Verhalten im Zahnriemen unter Betriebsbedingungen dar. Die Einzelabstände des aufgelegten Transportgutes vergrößern sich zur Antriebsstation.

Abstand s1 < s2

Vorspannkraft

Die Vorspannkraft im Transportzahnriemen sollte derart eingestellt werden, dass unter Betriebsbedingungen im Leertrum stets eine Restvorspannkraft erhalten bleibt. Es ist eine Vorspannkraft aufzubringen von:

FV > 0,5 * FU

Berechnung der Riemenbreite b

FU ... Umfangskraft (berechnet)
FUspez ... spezifische Belastbarkeit der Riemenzähne
ze ... eingreifende Zähnezahl für endlos verschweißte Riemen:
zemax = 6